Alltag, Politik und Leben in Syrien und Schleswig-Holstein

Karikatur von Hala Ismael

© Hala Ismael

22. Oktober 2021 bis 23. Oktober 2021
Ausstellung
Kunst und Kultur Baustelle 8001 e.V. - Neustadt 12, Stadtteilhaus am Nordertor, 24939 Flensburg

Bilder sprechen eine ganz eigene Sprache. Manchmal ist sie ganz klar, manchmal zart und versteckt. Unterschiedliche Assoziationen und Emotionen werden von den Bildern der Künstler*innen geweckt.

Hala Ismael und Ziad Zankello kommen aus Aleppo und leben seit fünf Jahren in Schleswig-Holstein. Sie karikieren die Situation in Syrien, in anderen Ländern im Nahen Ostens und in Deutschland. Politisches wie Alltägliches wird in ihren Bildern verarbeitet. Ihre Zeichnungen, Comics und Karikaturen rufen bei den Betrachter*innen sofortige Reaktionen hervor. Wir werden von den Bildern berührt, beschämt, aufgeheitert, abgelenkt, überwältigt, überfordert und gefordert.

Die Bilder sind eine Einladung ins Gespräch zu kommen: Über unseren Alltag in Schleswig-Holstein, sie halten uns den Spiegel vor. Eine Einladung über unsere Bilder im Kopf, das Leben in Syrien und das Leben von Syrerinnen vor Ort nachzudenken. Die Ausstellung schafft die Möglichkeit, Ausschnitte des Lebens durch die Augen der Künstlerinnen zu sehen.

Hala Ismael & Ziad Zankello sind Künstler*innen aus Aleppo mit Abschluss der University of Fine Arts, die politische Comics und Karikaturen erstellen.

Veranstalter*innen: Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. & Kunst und Kultur Baustelle 8001 e.V.

Weitere Infos, auch zu den Öffnungszeiten und zur Anmeldung, unter: https://www.8000eins.de/ausstellungen/