Die Freiheit ist weiblich – Golineh Atai

05. Oktober 2022
Lesung
Stadtbücherei, Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel
/
18.30 - 20.30 Uhr
Eintritt: gegen Spende

Golineh Atai war fünf Jahre alt, als sie mit ihren Eltern den Iran verließ – aber das Land und seine Entwicklung haben sie immer beschäftigt; der Iran ist ihr Herzensthema. Wie der Gottesstaat der Mullahs seit mehr als vierzig Jahren das Land im Griff hält und jede demokratische Regung erstickt, zeigt sie in ihrem Buch, das den Iran auf ganz besondere Weise porträtiert: aus dem Blickwinkel von neun Frauen. Dabei erzählt Atai, wie aus der Tochter eines Geistlichen, die um ihr Recht auf Schulbildung kämpfen musste, eine international bekannte Aktivistin wurde. Oder wie eine junge, regierungsnahe Angestellte mitten in Teheran ihr Kopftuch auszog – eine revolutionäre Tat, die unzählige Iranerinnen inspirierte. Andere berichten von Gefängnis und Flucht, vom täglichen Kampf für ein Stück Würde und darum, ihre Stimme öffentlich zu erheben oder auch nur das Haar im Wind wehen zu lassen. Sie empfinden Wut, Trauer, fühlen sich von der Welt verlassen. Sie wissen: Nur die Freiheit der Frau kann die Freiheit der Gesellschaft hervorbringen.

Golineh Atai, vielfach ausgezeichnete Journalistin und Bestsellerautorin, zeichnet ein hochspannendes Bild der iranischen Gesellschaft seit der Islamischen Revolution – mit Erkenntnissen und Einblicken, wie sie kein Außenstehender bieten könnte. Ein Büchertisch von Zapata wird vor Ort sein.

Anmeldung
Die Veranstaltung ist bis auf Weiteres ausgebucht. Bei Anmeldung werden Plätze auf der Warteliste vergeben und die Personen im Falle eines Nachrückens benachrichtigt.
Anmeldung per E-Mail an kulturwochen@zbbs-sh.de

Veranstaltende
Kulturwochen

Kooperationspartner*innen
Stadtbücherei Kiel, Referat für Migration der Stadt Kiel